Vocalmente 2016

Diesen Sommer habe ich mal wieder ein neues A-cappella-Festival (quasi nur für euch) getestet und für gut befunden. :-) Vom 25.-28.08. war ich im schönen Italien bei der dritten Ausgabe von Vocalmente. Vor der Kulisse einer mittelalterlichen Burg im Zentrum der charmanten, etwas verschlafenen Kleinstadt Fossano habe ich 4 Tage lang gesungen, viel gelernt, gut gegessen, tolle Leute u.a. aus Italien, USA, England, Frankreich, Norwegen und Dänemark und natürlich Deutschland kennen gelernt bzw. wieder getroffen und die einzigartige Atmosphäre genossen. Vocalmente ist ein Festival bei dem sowohl Einzelteilnehmer, als auch Gruppen voll auf ihre Kosten kommen. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal das Projekt „Vocalmentor“, bei dem fünf Ensembles mehrere Tage lang intensiv mit Peder Karlsson und Katarina Henryson (beides ehemalige Mitglieder der weltberühmten The Real Group) gearbeitet haben. Für alle anderen fand parallel dazu ein Camp mit den fabelhaften The Swingles Singers statt. Ich war eine der etwas mehr als 100 TeilnehmerInnen, die in den Genuss kamen, die Workshops der verschiedenen Mitgliedern der Swingles zu besuchen und dabei viel über Themen wie Bühnenpräsenz, Gruppendynamik, Songwriting und Improvisation zu lernen. Einer der Höhepunkte war dann auch der gemeinsame Auftritt mit den sieben Sängerinnen und Sängern bei ihrem Konzert im Theater von Fossano.

[arve url=“https://www.facebook.com/keldvis/videos/10210014057444622/“]

Konzerte sind ein gutes Stichwort – auch hier bot Vocalmente ein großartiges Programm! Am Eröffnungstag traten der örtliche Pop-/Jazzchor Voxes und die 14-köpfige kanadische Gruppe Countermeasure unter freiem Himmel im Burggraben auf und begeisterten das Publikum – eine einmalige Atmosphäre!

[arve url=“https://youtu.be/m3IicIkwK5Q&feature=youtu.be“]

[arve url=“https://youtu.be/UOxluD86Vjc&feature=youtu.be“]

An den Abenden darauf folgten neben The Swingles, die Groove-Meister von Slixs, das Freeplay Duo und Women of the World, die zum ersten Mal überhaupt in Europa waren.

[arve url=“https://youtu.be/iWSBsvZKVhs“]

[arve url=“https://www.facebook.com/brunilde.spatocchi/videos/10153822492222060/“]

[arve url=“https://youtu.be/i4EnsLFsYTo&feature=youtu.be“]

Und als ob das noch nicht alles schon genug Highlights wären, gab es auch noch ein tolles Rahmenprogramm: Das morgendliche gemeinsame Einsingen, Auftritte der Vocalmentor-Ensembles auf der „Castle Stage“, der Loopstation-Wettbewerb Vocaloops, ein zusätzlicher, sehr lehrreicher Recording-Workshop mit Danny Ozment am Sonntag, die Aufnahme des eigens von Dylan Bell (Freeplay Duo, Retrocity, The Watch, Ex-Mitglied von Cadence) komponierten Festivalsongs mit Erik Bosio von Cluster und dem mit mehreren Grammys ausgezeichneten Produzenten Bill Hare und last but not least The Single Singers.

[arve url=“https://youtu.be/GNHeflk4qTs“]

Die Single Singers sind ein Projekt, das von Emily May t’Hoen und Annemarie Homan ins Leben gerufen wurde: ein Chor, der sich im Rahmen von verschiedenen Festivals immer wieder neu formiert und so auch Menschen die Möglichkeit gibt dort zu singen und aufzutreten, die ohne Gruppe angereist sind. Die Vorbereitung im Voraus mittels Noten und Audio-Dateien wird vorausgesetzt, dann gibt es 2-3 Proben vor Ort und schon geht es ab auf die Bühne – manchmal sogar mit Profi-Unterstützung, wie dieses Mal von Slixs.

[arve url=“https://youtu.be/fgIGFaegaIk&feature=youtu.be“]

Ich war zum ersten Mal dabei und nach der ersten gemeinsamen Probe (, in der es relativ schrecklich klang) zugegebenermaßen sehr skeptisch, aber im Nachhinein war ich sehr froh, dass ich mitgemacht habe, auch wenn ich dadurch die Castle Stage-Auftritte verpasst habe und natürlich nicht alles perfekt klang. Es war einfach eine super Möglichkeit, mit Leuten ins Gespräch zu kommen und noch mehr zu singen. Unbedingt beim nächsten Festival ausprobieren!

Insgesamt habe ich Vocalmente extrem genossen und möchte euch allen wärmstens empfehlen, schon mal das letzte August-Wochenende 2017 fett im Kalender anzustreichen und nächstes Jahr nach Fossano zu fahren! Vielen Dank für die tolle Organisation an den künstlerischen Leiter Tobias Hug und das gesamte Team, das dieses wunderbare Festival möglich gemacht hat! Bis zum nächsten Mal! :-)

P.S. auf meiner Vokalklang Facebook-Seite findet ihr einige Fotos und ich habe noch einige Vocalmente Videos in der Schublade für die kalten Wintermonate. Folgen lohnt sich also! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*