ICCA & ICHSA – Hinter den Kulissen von Pitch Perfect

Habt ihr euch schon mal gefragt, worum es in Pitch Perfect eigentlich geht? Vordergründig ist der Inhalt natürlich klar: Amerikanische Teenager auf der Barden University erleben die typischen Jungs-Mädchen-Geschichten vor dem Hintergrund der „internationalen Meisterschaft im A-cappella-Singen“.

Aber das Ganze hat auch einen realen Kern, nämlich die große Zahl an A-cappella-Gruppen an den amerikanischen (und englischen) Hochschulen und die jährlich stattfindenden Wettbewerbe ICCA (International Championship of Collegiate A cappella) und ICHSA (International Championship of Highschool A cappella).

An fast jedem College und jeder High School in den USA gibt es eine oder mehrere A-cappella-Gruppen mit ca. 8-30 Mitgliedern, die in der Regel nur aus Studenten/Schülern (meistens ohne ausgebildeten Chorleiter) bestehen, und die die Mehrheit ihrer Arrangements auch selbst schreiben. Das musikalische Niveau ist deshalb ziemlich durchwachsen, aber in puncto Bühnenpräsenz könnten sich viele unserer Chöre in Deutschland noch eine Menge abschauen.

Es gibt Schätzungen, dass allein in den USA über 1200 „Collegiate A cappella Groups“ existieren. An den ICCA/ICHSA-Wettbewerben nehmen dieses Jahr rund 300 Gruppen teil. Es handelt sich dabei um ein mehrstufiges Verfahren: In insgesamt sieben Regionen der USA & Großbritannien werden jeweils mehrere Viertel- und Halbfinal-Wettbewerbe ausgetragen. Die daraus hervorgegangenen Sieger jeder Region nehmen am Finale in New York teil. Jede Gruppe bereitet in der Regel drei Stücke vor und stellt sich der Bewertung einer drei- bis fünfköpfigen Jury. Bewertet wird neben der musikalischen Leistung auch die Präsentation. Außerdem vergibt die Jury Sonderpreise für die Kategorien Solist, Vocal Percussion, Arrangement und Choreographie.

Am 17.-18. April fand das Finale des diesjährigen Wettbewerbs statt, aus dem die Socal Vocals als Sieger der ICCA und OSA Vocal Rush als Nummer 1 bei der ICHSA hervorgegangen sind. Hier bekommt ihr einen kleinen musikalischen Überblick über die besten Gruppen der vergangen fünf Jahre – sozusagen die Elite der „Collegiate A cappella“ Szene:

Sieger ICCA

2015, 2012 & 2010: Socal Vocals (Die erste Gruppe, die den Wettbewerb bereits viermal gewonnen hat)

2014 & 2011: Berklee Pitch Slapped

2013: The Nor’easters

 

Sieger ICHSA

2015, 2013 & 2012: Vocal Rush

2014: Highlands Voices (Allendale)

2011: PFC (Douglas Mac Arthur High School)

2010: Limited Edition (Port Washington High School)

 

Pitch Perfect 2 startet übrigens am 14. Mai in den Kinos. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*